ZIELE UND LEITSÄTZE

Unser vorrangiges Ziel sehen wir in der Stabilisierung der Betroffenen in psychischer, sozialer und wirtschaftlicher Hinsicht.

 

Gesamtziel ist, die Teilhabe von Betroffenen an der Gesellschaft zu ermöglichen und sie zu befähigen, ihren Platz in der Gesellschaft zu finden.

 

 

pro mente Plus setzt sich für Menschen ein, die aufgrund ihrer psychischen Erkrankung straffällig geworden sind. Wir sehen die Menschen in ihrer Gesamtheit, in ihrer Menschenwürde und mit ihrem Recht auf Teilhabe an der Gesellschaft.

 

pro mente Plus kommuniziert die Einhaltung von gerichtlichen Bedingungen, um die Freiheit der psychosozial beeinträchtigten Menschen zu fördern.

 

pro mente Plus aktiviert die Ressourcen der Betreuten und versucht Rahmenbedingungen für ein gelingendes Leben mitzugestalten.

 

pro mente Plus setzt sich ein für eine Resozialisierung und eine Veränderung im Denken und Handeln von Betroffenen und Umwelt. Durch eine qualitätsvolle, professionelle Beziehungsarbeit bieten wir ein soziales Netz, in dem ein Neubeginn möglich ist.

 

pro mente Plus wirkt nachhaltig über ihre soziale und integrative Tätigkeit und versucht eine Lobby für straffällig gewordene, psychosozial beeinträchtigte Menschen zu schaffen.

 

pro mente Plus versteht sich als gemeinnütziges Dienstleistungsunternehmen und ist ungebunden an Parteien und Konfessionen tätig.

News

Tätigkeitsbericht 2018

Der aktuelle Tätigkeitsbericht von pro mente Plus ist online abrufbar.

 

Mehr Infos gibt's hier ...

 

LaienhelferInnenausflug

Auch 2018 organisierten die LaienhelferInnen einen Betriebsausflug. Das Ziel war die Landeshauptstadt Wien.

 

Mehr Infos gibt's hier ...